Firmung

Das Wort kommt vom lateinischen „firmare“ und heißt übersetzt bestärken, festigen, ermutigen.

Die Firmung ist das Sakrament der Bestärkung des jungen Menschen in seinem Christsein.

Die Kraft des Heiligen Geistes verleiht Standvermögen und ermutigt, Verantwortung für sich und die Gemeinschaft zu übernehmen. Das Sakrament der Firmung vertieft in besonderer Weise den Übergang vom Kindsein zum Erwachsenwerden.

In der Firmung sagt jeder Firmbewerber „Amen“ = „so sei es“ oder „ja“, damit er oder sie weiß, wozu sie ja sagen und zustimmen, braucht es eine gute Vorbereitung. Die Jugendlichen können sich darin mit dem Glauben, Kirche und Fragen an das Leben auseinandersetzen.

Die Entscheidung zum Empfang des Sakraments der Firmung muss nicht von Beginn an klar sein.

Dazu gibt es den Firmweg als Vorbereitung.
Hier kann jeder Jugendliche sich klarer werden, ob das Leben und Glauben in der katholischen Kirche sein Weg ist oder nicht.
Am Ende der Vorbereitung kann dann jeder seine eigene Entscheidung treffen, ob man das Sakrament nun empfangen möchte.

Firmweg

In der Pfarreiengemeinschaft Lechfeld sind alle Jugendlichen ab der 8. Klasse zum Firmweg eingeladen. (Jugendliche, die keine Einladung erhalten, melden sich bitte im Pfarrbüro)

Über eine Einladung zum Informationsabend im November kann man sich über die Firmvorbereitung informieren, sich einen Überblick verschaffen, Fragen stellen und einen Termin für das Anmeldegespräch im Advent ausmachen.

Begleitet werden die Firmbewerber vom Firmteam, das aus Jugendlichen und jungen Erwachsenen besteht. Viele davon haben sich nach ihrer eigenen Firmung dazu entschieden, andere Firmbewerber weiter begleiten zu wollen und ihnen das erfahrbar zu machen, was sie selbst erlebt haben.

Unser Firmweg besteht aus 5 Säulen:

  • dem Firmwochenende als Start auf dem Firmweg zum Kennenlernen, Zusammenwachsen, Spaß haben und guten Gesprächen
  • den Jugendgottesdiensten in Lagerlechfeld, an denen wir gemeinsam den Glauben feiern wollen
  • einem Projekt, in dem man seine Fähigkeiten einbringen soll und als Christ Verantwortung übernimmt
  • den Glaubensgesprächen, in denen man über einzelne Themen des Glaubens (z.B. Gab es Jesus wirklich? Warum lässt Gott Leid und Tod in der Welt zu? Wer oder was ist der Heilige Geist? Wer und wo ist Gott? …) diskutiert, sie hinterfragt und sich austauscht.
  • der Nacht der Versöhnung
  • Aktueller Terminplan Link und die angebotenen Projekte.

Video „Was ist die Firmung“

Für nähere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: